aber 

Toyota setzt auf Wasserstoff und Brennstoffzelle und zieht wieder  einmal an den Europäern vorbei: Schwer verständlich , wobei doch Daimler in der Wasserstofftechnik so weit mit vorn liegt und die B-Klasse serienreif ist.

Siehe Spiegel Bericht : "Kraftwerk auf Rädern" im Spiegel Nr. 44 vom 28.10.2013

Toyota prescht mal wieder vor ( Leitartikel Markt & Technik Nr. 29/ 2014 von Engelbert Hopf)

Zitate:

"Toyota ? Ja, da war doch was : 1997 stellte der japanische Autobauer das erste Großserienmodell mit eingebautem  Hybridmotor vor.

Im April 2015 wird Toyota wiederum der erste sein , der ein Großserienmodell mit Wasserstofftechnik auf den Markt bringt. Umgerechnet 50.000 € soll es kosten. Angetrieben wird das Gefährt von einer Brennstoffzelle, in welcher der getankte Wasserstoff mit Sauerstoff reagiert."      

" Bei BMW hat man sich nach einigen Abwägungen  schließlich mit Toyota zusammengetan. Kann sein, dass  es nach dem Vorpreschen der Japaner nun nicht mehr bis 2020 dauert, bis BMW ein Brennstoffzellen-Auto präsentiert." 

Spiegel : Nr. 47  vom 17.11.2014

Zitat:

Toyota bringt das erste Großserienmodell mit Brennstoffzellen-Antrieb auf den Markt. Japan fördert das Projekt massiv- und setzt damit die deutschen Hersteller unter Druck.

Mittlerweile präsentiert BMW Brennstoffzellenfahrzeuge basierend auf der  BMW 5 Serie  und BMW i8.

 

 

 ca. 58 Wasserstoff-Tankstellen z.Zt. im Bundesgebiet aktiv.

      37 Wasserstoff-Tankstellen in der Realisierung.

      siehe hierzu auch App. H2.LIVE

SOLARWOLF
solarwolf@solarwolf.de